Anbieter persönlicher Dienstleistungen

- und sonst niemand

 

Für wen arbeiten wir? Das ist schnell gesagt. Lange Zeit waren unsere Kunden aus­schließlich Bildungs- und Beratungsanbieter wie

Managementinstitute und -coaches,
Führungs-, Verkaufs-/Vertriebs-, Kommunikationstrainer usw.,
(Konflikt-)Moderatoren, Mediatoren,
Unternehmens-/Personalberatungen,
(private) Hochschulen.

 

Training, Beratung & Coaching verkaufen

 

Hinzu kommen seit einigen Jahren Anbieter vergleichbarer immaterieller sowie persön­licher Dienstleistungen wie

IT-Beratungen,
Wirtschaftsprüfungsgesellschaften,
Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien sowie
Ingenieur- und Planungsbüros,

für die ebenfalls gilt:

  • Die Kunden haben beim Kauf ihrer Leistungen oft das Gefühl, die Katze im Sack zu kaufen.
  • Sie leben außer von ihrer Fachkompetenz weitgehend von ihrer Bekanntheit und ihrem Ruf.
  • Sie verkaufen ihren Kunden Leistungen, die (wie alle persönlichen Dienstleistungen) aus Kundensicht meist „teuer” sind, weshalb sie eine überzeugende Verkaufsargumentation brauchen.

 

Die Personalarbeit von Unternehmen "verkaufen"

 

Außerdem unterstützen wir die Personalbereiche einiger (Groß-)Unternehmen dabei, sich mittels Pressearbeit als attraktive Arbeitgeber zu profilieren.

 

Namen von Kunden nebst Kontaktpersonen nennen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Besuchen Sie jedoch auch unseren Blog. Dort finden Sie – außer vielen Tipps für Berater, Trainer und Coaches, wie sie sich und ihre Leistungen erfolgreich vermarkten und verkaufen – zahlreiche (Kurz-)Berichte über Projekte, die wir mit bzw. für unsere Kunden realisiert haben. Außerdem veröffentliche ich, Bernhard Kuntz, auf LinkedIn regelmäßig Kurz-Beiträge über die Früchte unserer Arbeit.