Artikel zum Thema Beratungsmarketing:

von Bernhard Kuntz (seit Januar 2005)

 

Wer verkauft, muss sich nicht verkaufen

Aus: Training aktuell, August 2017

 

Manche Berater und Coachs meinen, es nicht mit ihren Prinzipien vereinbaren zu können, ihre Leistungen aktiv zu verkaufen. Das ist scheinheilig, meint Marketingexperte Bernhard Kuntz.

Lesen Sie mehr...

Einen Marketingplan erstellen

Aus: Die Mediation, Juli 2017

 

MARKETINGPLAN. Die meisten Berater sind Kleinunternehmer. Entsprechend begrenzt sind ihre Marketingbudgets. Also sollten sie ihre Marketingaktivitäten sehr sorgsam planen (und danach konseqeunt umsetzen), um Verschwendung zu vermeiden.

Lesen Sie mehr...

Das Fundament des Marketings

Aus: TrainingAktuell, Juni 2017

 

ADRESSPOOL. Einen Adresspool potenzieller Kunden aufzubauen, ist viel Arbeit. Doch eine solche Datei ist das Fundament des Marketings und somit unerlässlich, wie Marketingexperte Bernhard Kuntz weiß. Warum der Aufbau gelingt, erklärt er hier.

Lesen Sie mehr...

Als Coach das nötige Honorar erzielen

Aus: Die Mediation, April 2017

 

HONORAR. Welches Honorar muss ich für meine Beratungsleistungen fordern, um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren? Das fragen sich viele Coaches - insbesondere solche, die erst vor kurzer Zeit den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben. Lesen Sie mehr...

Erfolgreich zu neuen Kunden

Aus: TRAiNiNG, März 2017

 

NEUKUNDENAKQUISE. Die meisten Berater sind Klein-Unternehmer. Entsprechend begrenzt sind ihre Marketing-Budgets. Also sollten sie ihre Marketing-Aktivitäten sehr sorgsam planen. Lesen Sie mehr...

Als Coach das nötige Honorar erzielen

Aus: TRAiNiNG, Januar 2017

 

HONORARE COACHING. Welches Honorar sollte beziehungsweise muss ein Coach für seine Coachingleistungen fordern, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren? Lesen Sie mehr...

Das Coaching-Geschäft ist regional

Aus: wirtschaft + weiterbildung, November 2016

 

COACHING VERMARKTEN. Wie können Coaches sich und ihre Coaching-Leistungen erfolgreich vermarkten? Worauf sollten Coaches und ähnliche persönliche Berater bei ihrem Marketing achten? Tipps vom PRofil-Berater Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Als Trainer das eigene Honarar bestimmen

Aus: wirtschaft+weiterbildung, April 2016

 

TRAINER HONORARE. „Wie hoch ist ihr Honorar?" - Wenn Kunden diese Frage stellen, geraten viele Trainer und Berater ins Schwitzen. Denn sie haben ihre Preise weder betriebswirtschaftlich sauber kalkuliert, noch können sie diese begründen. Lesen Sie mehr...

Die Honorare der Consultants

Aus: Medianet (AT), April 2016

 

HONORARE CONSULTANTS. Wie hoch ist Ihr Tagessatz? Wenn potenzielle Kunden diese Frage stellen, geraten die meisten Berater ins Schwitzen. Denn sie können ihre Preise nicht begründen – folglich können sie diese auch oft nicht durchsetzen. Lesen Sie mehr...

Mediator, Unternehmer und Verkäufer zugleich

Aus: Die Mediation, März 2016

 

MEDIATOR WERDEN. Mediatoren stehen immer wieder vor der Frage, wie sie sich und ihre Leistung erfolgreich vermarkten können. Der Marketingberater für Berater Bernhard Kuntz gibt klare Antworten. Lesen Sie mehr...

Als Coach seinen Lebensunterhalt verdienen

Aus: Freie Psychotherapie, Oktober 2015

 

COACHING VERKAUFEN. Fast alle Coaches wollen mit ihren Leistungen ihren Lebensunterhalt verdienen. Hierfür benötigen sie ausreichend Kunden. Also müssen sie sich und ihre Leistungen effektiv vermarkten und verkaufen. 12 Marketing-Tipps für Coaches. Lesen Sie mehr...

Mit einem „langen Atem“ könnte es klappen

Aus: Vertriebs Experts, Oktober 2015

 

MARKETING FÜR VORTRAGSREDNER. Viele Berater träumen davon, als Vortragsredner bzw. „Keynote-Speaker“ fast wie im Schlaf ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Bei fast allen wird dies ein Tagtraum bleiben – außer sie bauen mit ihrem Marketing das nötige Image auf. Lesen Sie mehr...

Vom Trainer zum Keynote-Speaker

Aus: wirtschaft+weiterbildung, September 2015

 

VORTRAGSREDNER, SPEAKER WERDEN. Viele Trainer träumen davon, sich als Vortragsredner ein zweites Standbein aufzubauen. 15 Marketingtipps vom PRofil-Berater Bernhard Kuntz, wie der Weg vom Trainer zum Speaker gelingen kann. Lesen Sie mehr...

Der Traum vom Redner, Speaker werden

Aus: Training aktuell, Juni 2015

 

VORTRAGSREDNER WERDEN. Viele Trainer und Berater träumen davon, Speaker zu werden. Sie wollen auf großen Bühnen stehen und im Idealfall mit Minimalaufwand Spitzenhonorare erzielen. Bernhard Kuntz reflektiert, wie realistisch dieser Traum ist. Lesen Sie mehr...

Sich als firmeninterner Weiterbildner vermarkten

Aus: Lernenende Organisation, März 2015

 

BILDUNGSMARKETING. Die Ressourcen jedes Unternehmens sind begrenzt. Deshalb sollten firmeninterne Personal­entwickler sich am firmeninternen Kampf um die Verteilung der Ressourcen beteiligen und sich und ihre Leistungen aktiv vermarkten. Lesen Sie mehr...

Die Marketing-Klaviatur gekonnt spielen

Aus: Vertriebsexperts, Februar 2015

 

MARKETING BERATUNG. Was hat sich im Beratungsmarketing verändert? Vor welchen Herausforderungen stehen Berater heute? Hierüber sprach der Journalist Thomas Hönscheid mit mit dem PRofil-Berater für Berater, Trainer, Coaches Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Beratung, sprich strukturierte Kommunikation verkaufen

Aus: Vertriebsexperts, Januar 2015

 

BERATUNG VERKAUFEN. Dem Kauf von Beratungsleistungen geht stets ein längerer Kaufentscheidungsprozess voraus. Deshalb sollten Berater gute Beziehungsmanager sein und die Kommunikation mit ihren Zielkunden systematisch gestalten. Lesen Sie mehr...

Die firmeninterne Weiterbildung vermarkten

Aus: interview Magazin (CH), Dezember 2014

 

WEITERBILDUNG VERMARKTEN. Die Ressourcen jedes Unternehmens sind begrenzt. Deshalb sollten Personalentwickler sich am firmeninternen Kampf um die Ressourcen beteiligen und ihre Leistungen aktiv vermarkten. Lesen Sie mehr...

Die Marketing-Klaviatur gekonnt spielen

Aus: Train the Trainer, Oktober 2014

 

SELBSTVERMARKTUNG BERATER. Vor welchen Herausforderungen stehen Trainer und Berater heute bei ihrem Marketing? Hierüber sprach Thomas Hönscheid mit Bernhard Kuntz, dem Inhaber der PRofil-Berater GmbH, Darmstadt. Lesen Sie mehr...

Wenn Berater und Trainer unter Liebesentzug leiden

Aus: medianet (A), Oktober 2014

 

PERSONAL BRANDING BERATER. Bei nicht wenigen gut gebuchten Trainern, Beratern und Coaches – speziell im B2B-Bereich – registriert man: Sie sind latent unzufrieden. Sie wünschen sich mehr Anerkennung. Lesen Sie mehr...

„ Schade um die vielen eingeschlafenen Blogs“

Aus: wirtschaft + weiterbildung, September 2014

 

MARKETINGSTRATEGIE BERATER. Seit 20 Jahren unterstützen die PRofil-Berater Trainer, Berater & Coaches beim Entwickeln und Umsetzen ihrer Marketingstrategie. Interview mit Marketingstrategie-Berater Bernhard Kuntz, Darmstadt. Lesen Sie mehr...

Beratung richtig vermarkten

Aus: Medianet (A), 29. August 2014

 

BERATUNG VERMARKTEN. Die von Bernhard Kuntz gegründete PRofil-Berater GmbH unterstützt seit 20 Jahren Berater beim Vermarkten ihrer Leistungen und Verkauf von Beatung. Lesen Sie mehr...

Berufsperspektive: Selbstständiger Berater

Aus: Wissen + Karriere, März 2014

 

BERATER WERDEN. Berufstätige, die erwägen, sich als Berater selbstständig zu machen, sollten diesen Schritt sorgfältig planen. Sonst ist ein Scheitern ihrer Existenz als Unternehmer vorprogrammiert.

Lesen Sie mehr...

Berater gibt es wie Sand am Meer

Aus: Medianet (A), 14. März 2014

 

BERATER WERDEN. Management-, Vertriebs- und IT-Berater, Stil-, Paar- und Karriereberater – Berater gibt es wie Sand am Meer. Deshalb hier Tipps, was Sie – neben der fachlichen Kompetenz – für eine erfolgreiche Existenz als Berater brauchen. Lesen Sie mehr...

Die Zukunft des Beratungsgeschäfts

Aus: Wirtschaftswoche Online, 4. Januar 2014

 

BERATERMARKT. Die meisten Veränderungen im Beratungsmarkt verlaufen schleichend. Berater müssen sich vor allem auf einen Megatrend einstellen: Die Hierarchien der Unternehmen werden flacher.

Lesen Sie mehr...

Als Berater den eigenen Preis kalkulieren und verkaufen

Aus: interview Magazin (CH), Juni 2013

 

BERATUNGSHONORARE. Beim Kalkulieren und Verkaufen ihrer Preise, Honorare geraten Berater regelmäßig ins Schwitzen - vor allem, weil sie ihr Honorar meist nicht begründen können.
Lesen Sie mehr...

Kundenakquise: Igittigitt, verkaufen

Aus: unternehmer WISSEN, März 2013

 

KUNDENAKQUISE BERATER. Viele Dienstleister wie Berater wollen lukrativere Aufträge. Doch zugleich erachten sie das Verkaufen und die Kundenakquise als eine unehrenhafte Tätigkeit. Die Ursache: ein falsches Verkaufsverständnis – und mangelndes Wissen, wie es geht.  Lesen Sie mehr...

Quo vadis, Berater?

Aus: Training aktuell, Januar 2013

 

WEITERBILDUNGSMARKT. Ein Blick auf die Entwicklung in den Unter-nehmen in den vergangenen Jahren zeigt: Die Rolle der Führungskräfte und die Aufgaben der Mitarbeiter wandeln sich - und damit auch die Leistungen der Berater. Lesen Sie mehr...

Wie Berater, Trainer und Coaches ihren Markt (er-)finden

Aus: Vertriebs-Experts, Oktober 2012

 

BERATUNGSMARKETING. Der Markt ist schlecht. Diese Klage hört man oft von Beratern - gleich welcher Art. Dabei gibt es den Bildungs- und Beratungsmarkt gar nicht. Vielmehr muss jeder Anbieter seinen eigenen Markt (er-)finden. Lesen Sie mehr...

Wie Trainer, Berater höhere Honorare erzielen

Aus: wirtschaft+weiterbildung, Oktober 2012

 

PREISPOLITIK BERATER. Bei keinem anderen Thema geraten Berater so ins Schwimmen wie beim Thema Preise. Der PR- und Marketingberater Bernhard Kuntz stellt eine Selbstvermarktungsstrategie vor.

Lesen Sie mehr...

Berater-Marketing: Guten Rat gut verkaufen

Aus: Südtiroler Wirtschaftszeitung (I), 6. Juli 2012

 

MARKETING FÜR BERATER. Die Auftragsbücher mancher Berater sind nicht prall gefüllt, denn in vielen Ländern geht die Krise um. Einige Tipps für Berater, wie sie ihr Umsatzziele erreichen können. Marketing-Tipps vom Berater Bernhard Kuntz.Lesen Sie mehr...

Verkaufen? Pfui Teufel!

Aus: Freie Psychotherapie, März 2012

 

DIENSTLEISTUNGSMARKETING. „Ich will meine Leistungen nicht wie Waschmittel verkaufen." Solche Äußerungen hört man oft von Beratern. Sie setzen das Verkaufen mit einem Klinkenputzen gleich, ähnlich wie bei einem Versicherungsvertreter.  Lesen Sie mehr...

Personenmarketing: Survival-Kit für Berater

Aus: starting up, März 2012

 

PERSONENMARKETING, BERATERMARKETING. Ob Management-, Vertriebs- oder Karriere-berater – die Zahl der Berater wird weiter steigen. Denn Einstiegsbarrieren gibt es kaum. Marketing-Tipps für angehende Berater, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen. Lesen Sie mehr...

Pfui Teufel, Verkaufen

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufs-Anzeiger, Februar 2012

 

AKTIVES VERKAUFEN. Viele Berater wollen mehr und lukrativere Aufträge haben. Doch zugleich erachten sie, obwohl sie Unternehmer sind, das aktive Verkaufen als unehrenhaft. Die Ursache hierfür: Sie haben ein falsches Verkaufsverständnis. Lesen Sie mehr...

Womit verdiene ich in zehn Jahren mein Geld?

Aus: HR Services, Dezember 2011

 

BERATERMARKETING. Auch an Beratern und ihrem Know-how nagt der Zahn der Zeit. Deshalb sollten sie, wenn sie sich auch künftig als Berater erfolgreich vermarkten möchten, eine individuelle Personalentwicklung betreiben. Lesen Sie mehr...

Womit verdient der Berater in zehn Jahren sein Geld?

Aus: TRAiNiNG (A), Dezember 2011

 

BERATERMARKETING. Auch Trainer und Berater altern, und ihre Bedürfnisse wandeln sich im Verlauf ihrer Biografie. Deshalb sollte jeder Trainer und Berater eine „lebenszyklusorientierte Personalentwicklung“ betreiben - bezogen auf seine eigene Person. Lesen Sie mehr...

Werbeaussagen: Fakten, Fakten, Fakten!?

Aus: Trainingaktuell, November 2011

 

TRAINERMARKETING. Oft liest man in den Medien "Studienergebnisse", bei denen man auf den ersten Blick erkennt: Das kann nicht stimmen. Trotzdem werden diese als Fakten getarnten „Werbeaussagen" von Trainern und Beratern immer wieder zitiert. Lesen Sie mehr...

12 Tipps für die richtige Positionierung als Berater

Aus: HR Services, Oktober 2011

 

POSITIONIERUNG BERATER. Persönliche Dienstleister wie Berater und Coaches gibt es wie Sand am Meer. Deshalb brauchen sie eine glasklare Positionierung, um sich erkennbar von Mitbewerbern abzuheben. Positionierungstipps der PRofil-Berater.: Lesen Sie mehr...

Problemfall alternde Trainer?

Aus: Trainingaktuell, Oktober 2011

 

WEITERBILDUNG TRAINER. Auch an Trainern nagt der Zahn der Zeit. Sie altern – und mit ihnen ihr Trainings-Know-how. Um nicht zu riskieren, von Kunden aussortiert zu werden, sollten sie eine Personalentwicklung für sich selbst betreiben. Lesen Sie mehr...

Als Berater (relativ) kurzfristig Neukunden akquirieren

Aus: Lohn+Gehalt, August 2011

 

KUNDENAKQUISE FÜR BERATER. Die Wirtschaft befindet sich im Aufwind. Trotzdem sind die Auftragsbücher vieler Trainer und Berater noch nicht prall gefüllt. Hier einige Tipps, wie Sie bei der Kundenakquise vorgehen sollten. Lesen Sie mehr...

Erfolgstrainer und ihre verpassten Lernchancen

Aus: Trainingaktuell, Juli 2011

 

TRAININGSMARKT. Schneller Aufstieg, tiefer Fall - diesen Weg kennen nicht nur Erfolgstrainer aus dem Fußball. Auch der „Motivations-Papst" Jürgen Höller hat eine große Niederlage hinter sich. Gelernt hat er daraus offenbar nichts, moniert Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Sich positionieren heißt Position beziehen

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufs-Anzeiger, Juli 2011

 

POSITIONIERUNG BERATER. Persönliche Dienstleister wie Berater und Coaches versuchen meist, eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen. Deshalb sind ihre Positionierung und ihr Profi so verwaschen, dass es letztlich niemand anspricht. Lesen Sie mehr...

Beratermarketing Strategie: Erfolgreich beraten

Aus: Report Plus (A), August 2011

 

BERATERMARKETING. Die Zahl der Berater steigt. Für Neueinsteiger wird es immer schwieriger, im Markt Fuß zu fassen und die nötigen Umsätze zu erzielen. Bernhard Kuntz liefert wertvolle Marketing-Tipps, wie Sie als Berater erfolgreich starten. Lesen Sie mehr...

Coachingmarkt im Kreuzfeuer

Aus: Trainingaktuell, Juni 2011

 

COACHINGMARKT. Der Coachingmarkt wird platzen wie eine Börsenblase, ist Bernhard Kuntz überzeugt. Seine Meinung begründet er mit provokanten Thesen. Anderer Meinung ist Cornelia Topf, Sie hat Kuntz' Thesen kommentiert. Lesen Sie mehr...

Marketing für Berater und Coaches

Aus: Network Karriere, Juni 2011

 

MARKETING FÜR BERATER, COACHES. Berater gibt es wie Sand am Meer. Entsprechend sorgfältig sollten Berufstätige, die sich als Berater oder Coach selbstständig machen möchten, diesen Schritt planen. Marketing-Tipps der PRofil-Berater. Lesen Sie mehr...

Positionierung: Als Berater das Herz der Zielgruppe treffen

Aus: wirtschaft + weiterbildung, Juni 2011

 

POSITIONIERUNG TRAINER, BERATER. Trainer & Berater versuchen bei ihren Marketingaktivitäten ein möglichst breites Netz aufzuspannen, in der Hoffnung, dass darin einige Kunden hängen bleiben. Ensprechend unscharf ist ihre Positionierung. Lesen Sie mehr...

Trainer und Berater gibts wie Sand am Meer

Aus: Media Net (A), 17. Mai 2011

 

POSITIONIERUNG. Persönliche Dienstleister wie Trainer, Berater und Coachs gibt es wie Sand am Meer. Deshalb müssen sie sich erkennbar von ihren Mitbewerber abheben, damit sie von ihren Zielkunden wahrgenommen werden. Lesen Sie mehr...

Erfolgreich beraten

Aus: Report Plus (A), April 2011

 

BERATER WERDEN. Die Zahl der Berater steigt und steigt. Für Neueinsteiger wird es immer schwieriger die zum Überleben nötigen Umsätze zu erzielen. Beratungs-Experte Bernhard Kuntz liefert wertvolle Tipps, wie Sie erfolgreich beraten und coachen. Lesen Sie mehr...

Als Berater kurzfristig Neukunden gewinnen

Aus: HR SERVICES, April 2011

 

NEUKUNDEN GEWINNEN - BERATER. Die Auftragsbücher vieler Trainer und Berater sind noch nicht prall gefüllt. Sie müssen für 2011 auch noch einige Neukunden gewinnen, um Ihre Umsatzziele zu erreichen? Hier einige Tipps, wie Sie hierbei vorgehen sollten. Lesen Sie mehr...

Beratermarketing: Zaubermittel gibt es nicht!

Aus: Wissen + Karriere, April 2011

 

BERATERMARKETING. Trainer, Berater sowie Coaches gibt es wie Sand am Meer. Entsprechend schwer fällt es ihnen, sich und ihre Leistungen zu vermarkten. Ohne eine klare Positionierung und Marktbearbeitung gelingt dies nicht. Lesen Sie mehr...

Berater werden ist nicht schwer...

Aus: ChannelPartner, 13. März 2011

 

BERATERMARKETING. „Machen Sie sich doch selbstständig – als Berater.″ Diesen Rat hören berufserfahrene Männer und Frauen, die arbeitslos sind, häufig. Doch Vorsicht! Der Beratungsmarketing-Experte Bernhard Kuntz zeigt wo hierbei die Fallstricke liegen. Lesen Sie mehr...

Und wer coacht die Alpha-Tiere?

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufs-Anzeiger, November 2010

 

MANAGEMENT-COACHING. Sehr selbstbewusst und sich ihrer Position bewusst – das sind die Spitzenmanager von Großunternehmen. Deshalb akzeptieren sie auch nicht jeden als Coach oder Berater. Tipps für Managementcoaches.Lesen Sie mehr...

Existenzgründung: Als Coach wird man kein Millionär

Aus: OSC – Organisationsberatung, Super­vision, Coaching, Juni 2010

 

EXISTENZGRÜNDUNG ALS COACH. Das Volumen des Coaching-Marktes wird oft überschätzt. Denn faktisch sind die meisten Coachings im Business-Kontext Trainings-on-the-job. Deshalb ist eine Existenzgründung als Coach allein gewagt.Lesen Sie mehr...

Personenmarketing: der große Bluff vieler "Berater-Stars"

Aus: TRAiNiNG (A), Juni 2010

 

PERSONENMARKETING BERATER. „Ich möchte so reich sein wie...″ „Auch mir sollen die Aufträge in den Schoß fallen wie ...″ Solche Tagträume haben viele Berat­er. Und merken dabei meist nicht, dass sie sich von der Marketing-Fas­sade ihrer „Idole″ bluffen lassen. Lesen Sie mehr...

Einige Trainer leiden unter einer Profilneurose

Aus: ManagerSeminare, März 2010

 

SELBSTVERMARKTUNG BERATER. Wie viele Päpste gibt es? Richtig: einen – in der katholischen Kirche. Anders ist es im Beratermarkt. Dort gibt es für fast jedes Thema zumindest eine Person, auf deren Stirn das Selbst­klebe-Etikett „...-Papst″ prangt. Lesen Sie mehr...

Berater werden ist nicht schwer, aber...

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Januar 2010

 

BERATERMARKT. „Werden Sie Berater.″ Diesen Rat geben Karriere­berater oft berufserfahrenen Männern und Frauen, die bereits arbeitslos sind oder denen dieses Schicksal droht. Doch dieser Schritt will durch­dacht sein. Lesen Sie mehr...

Beraten und gescheitert

Aus: Hamburger Abendblatt, 19.09.2009

 

SELBSTSTÄNDIG ALS BERATER. Arbeitslos? Dann werde ich Trainer, Consultant oder Coach! Doch wer als Berater erfolgreich sein will, muss einige Regeln beachten. Welche? Das erläutert der Beratungsmarkt-Experte Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Personal branding: Zielsicher und mit Profil

Aus: Frank. Allgemeine Zeitung, 29.8.2009

 

PERSONAL BRANDING BERATER. „Machen Sie sich als Berater selbstständig.“ Diesen Rat geben Karriereberater oft berufserfahrenen Männern und Frauen, denen das Schicksal „Arbeitslosigkeit“ droht. Doch Vorsicht! Der Beratungsmarkt ist heiß umkämpft. Lesen Sie mehr...

Auftragsakquise: So stopfen Trainer Auftragslöcher

Aus: wirtschaft + weiterbildung, Februar 2009

 

AUFTRAGSAKQUISE BERATER. Viele Trainer und Berater müssen kurzfristig neue Aufträge an Land ziehen, um ihre Auftragsbücher für 2009 zu füllen. Marketingberater Bernhard Kuntz gibt Tipps, wie man dabei vorgehen sollte. Lesen Sie mehr...

Virtuelle Kontakte zahlen sich selten aus

Aus: managerSeminare, Februar 2009

 

SOCIAL MEDIA MARKETING. Unternehmen brauchen keine „Follower″ und „Friends″, sondern Kunden. Und: 100 virtuelle Kontakte sind weniger wert als ein realer. Davon ist Bernhard Kuntz überzeugt. Kritisch beobachtet er das Networking vieler Berater im Internet. Lesen Sie mehr...

Beratung verkaufen

Aus: Mittel und Wege, Mai 2008

 

BERATUNG VERKAUFEN. Die Zahl der Berater steigt und steigt. Deshalb wird es für die einzelnen Anbieter immer schwieriger, an Aufträge zu gelangen. Wie es gelingt, erläutert der Beratungsmarketing-Experte Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Profil schärfen, Kunden überzeugen

Aus: HR SERVICES, April 2008

 

BILDUNGSMARKETING. Soll ich mein Geld für eine Fortbildung oder einen Urlaub in der Türkei ausgeben? Wenn Menschen vor dieser Frage stehen, entscheiden sie sich meist für den Urlaub. Ähnlich verhalten sich die Unternehmen. Lesen Sie mehr...

Erfolgreich als Berater

Aus: Sozialmagazin, Februar 2008

 

BERATERMARKETING. Management-, Vertriebs- und IT-Berater; Steuer-, Finanz- und Rechtsberater; Karriere-, Paar- und Erziehungsberater. Die Zahl der Berater steigt. Deshalb wird es für Berater immer schwieriger, Aufträge zu ergattern. Lesen Sie mehr...

Beraterbroschüre: Mehr als eine Druckschrift

Aus: managerSeminare, Februar 2008

 

BERATERBROSCHÜRE. „Schicken Sie mir mal nähere Infos?″ Wenn Trainer und Berater eine solche Anfrage erhalten, sollten sie eine Broschüre griffbereit in ihrer Schublade haben, die den Interessenten nicht nur eine Leistungsübersicht gibt. Lesen Sie mehr...

„Viele starten blauäugig″

Aus: Welt Online, 13.10.07

 

BERATERMARKT. Mehr und mehr Berater drängen auf den umkämpften Markt. Wer Erfolg haben will, muss ausdauernd sein und sich spezialisieren. Das behauptet Bernhard Kuntz, der mehrere Beratungsmarketing-Bücher schrieb. Lesen Sie mehr...

„Die Leitmesse kommt nie!″

Aus: wirtschaft + weiterbildung, September 2007

 

TRAINERMESSE. In unserem Juni-Heft forderte Bernhard Karrasch die Weiterbildungsbranche auf, sich auf eine „Leitmesse″ zu einigen. In dieser Ausgabe entgegnet ihm der Bildungsmarkt-Experte Bernhard Kuntz: Die Leitmesse kommt nie! Lesen Sie mehr...

Traumberuf für Leute mit Profil

Aus: Focus Online, 15.07.07

 

TRAINERBERUF. „Ich mache mich selbstständig. Ich werde Trainer oder Berater.″ Das beschließen viele Männer und Frauen, denen eine berufliche Perspektive fehlt. Doch die Praxis zeigt: Als Berater sein Geld zu verdienen, ist oft ein hartes Brot. Lesen Sie mehr...

Marketingstrategie Berater: Individuelle Jagdstrategien

Aus: www.marketing.ch, Juni 2007

 

MARKETINGSTRATEGIE BERATER. Trainer und Berater haben unterschiedliche Fähigkeiten und Erfahrungen sowie Wünsche und Ziele. Deshalb braucht jeder seine eigene Marketingstrategie und Vertriebsstrategie. Lesen Sie mehr...

Marketingstrategie: Jagdstrategie mit Beutegarantie

Aus: managerSeminare, Juni 2007

 

MARKETINGSTRATEGIE BERATER. Das eine allein seligmachende Marketing-Konzept für Trainer und Berater gibt es nicht. Jeder muss seine eigene Strategie für die Jagd nach Kunden entwickeln. Hierbei gilt es einige Regeln zu beachten. Lesen Sie mehr...

Bildung und Beratung verkaufen

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Dezember 2006

 

BILDUNG, BERATUNG VERKAUFEN. Soll ich mein Geld für eine Fortbildung oder einen Urlaub in der Türkei ausgeben? Wenn Menschen vor dieser Frage stehen, entscheiden sie sich meist für den Urlaub. Denn da weiß man, was man für sein Geld bekommt. Lesen Sie mehr...

Selbstständigkeit: Berater werden ist nicht schwer...

Aus: salesBUSINESS, November 2006

 

EXISTENZGRÜNDUNG BERATER. „Ich werde selbstständiger Trainer oder Berater.″ Diesen Entschluss fassen viele Vertriebsprofis, die ein neue berufliche Perspektive suchen. Was gilt es bei der Existenzgründung als Berater zu beachten? Lesen Sie mehr...

Die Zielgruppe kennen

Aus: MACHER, November 2006

 

BERATERMARKETING. „Ich mache mich selbstständig. Ich werde Trainer oder Berater.″ Diesen Entschluss fassen viele Männer und Frauen, denen eine berufliche Perspektive fehlt. Doch die Praxis zeigt: Selbstständiger Berater zu sein, das ist oft schwer. Lesen Sie mehr...

Positionierung: Den Beratungsmarkt gibt es nicht

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, November 2006

 

POSITIONIERUNG ALS BERATER. Der Markt ist schlecht. Diese Klage hört man seit Jahren von Beratern. Dabei gibt es den Bildungs- und Beratungsmarkt gar nicht. Deshalb muss jeder Anbieter aufgrund seiner Positionierung seinen eigenen Markt (er-)finden. Lesen Sie mehr...

Keine Chance für kleine Preise

Aus: managerSeminare, November 2006

 

PREISPOLITIK. Das Konzept ist entwickelt, die Inhalte stehen, nur die Frage nach dem Preis bleibt. Welche Preise müssen Trainer und Berater für ihre Leistung verlangen, um Gewinn bringend zu arbeiten? Wann ist eine Hochpreispolitik erfolgreich? Lesen Sie mehr...

Viele starten blauäugig

Aus: Sächsische Zeitung, 28.10.2006

 

SELBSTSTÄNDIGKEIT. Die Praxis zeigt: Berater werden ist zwar leicht – selbstständiger Berater zu sein, das ist aber oft schwer. Tipps vom Beratungsmarketing-Experten Bernhard Kuntz, was Sie beim Start in die Selbstständigkeit beachten sollten. Lesen Sie mehr...

„Konflikte lösen″ allein reicht als Empfehlung nicht

Aus: Die Rheinpfalz, 16.09.06

 

EXISTENZGRÜNDUNG. „Ich werde Trainer oder Berater.″ Diesen Entschluss fassen immer mehr Erwerbstätige, denen eine berufliche Perspektive fehlt. Doch die Praxis zeigt: Berater werden ist zwar leicht, Berater sein aber oft schwer. Lesen Sie mehr...

Berufstraum oder Traumberuf?

Aus: TRAiNiNG (A), Juli 2006

 

SELBSTSTÄNDIGKEIT. „Werden Sie Berater oder Trainer!″ Diesen Tipp erhalten gekündigte Arbeitnehmer oft von Outplacement-Beratern. Denn jeden Gekündigten, der sich selbstständig macht, können sie als Erfolg verbuchen. Lesen Sie mehr...

Existenzgründung: Traumberuf Berater?

Aus: Frankfurter Rundschau, 08.07.06

 

EXISTENZGRÜNDUNG ALS BERATER. Der Beratungsmarkt boomt. Genauer gesagt: Der Beratermarkt boomt. Doch viele Männer und Frauen starten blauäugig in die Berater-Existenz ? auch weil hierfür scheinbar nur geringe Investitionen nötig sind. Lesen Sie mehr...

Produktentwicklung: Ladenhüter oder Topseller?

Aus: managerSeminare, Juni 2006

 

PRODUKTENTWICKLUNG BERATER. Getreu dem Motto „Maßgeschneidert muss das Seminar sein″ entwickeln viele Trainer ihre Produkte erst, wenn ein Unternehmen Bedarf anmeldet. Doch dann ist es häufig zu spät. Lesen Sie mehr...

Mit Coaching kann man (kein) Geld verdienen

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Februar 2006

 

SELBSTSTÄNDIG ALS COACH. Wer sich als Coach selbstständig machen möchte, sollte dieses Vorhaben überdenken. Denn das Volumen des Coachingmarkts wird überschätzt. Die meisten sogenannten Coachings sind faktisch „trainings-on-the-job″. Lesen Sie mehr...

Existenzgründung: Mit Coaching Geld verdienen

Aus: managerSeminare, Januar 2006

 

EXISTENZGRÜNDUNG ALS COACH. „Ich möchte als Coach mein Geld erarbeiten.″ Diese Aussage hört man oft von (Berufs-)Einsteigern. Doch kann sich dieser Wunsch erfüllen? Bildungsmarketing-Experte Bernhard Kuntz hat Bedenken. Lesen Sie mehr...

Präsentationen: Auftritt für den Auftrag

aus: managerSeminare, Dezember 2005

 

FIRMENINTERNE PRÄSENTATIONEN. Oft investieren Berater viel Zeit und Geld, um einen firmeninternen Präsentationstermin zu ergattern. Entsprechend professionell sollten sie Präsentationen vorbereiten, damit diese zum Erfolg führen. Lesen Sie mehr...

Kundenveranstaltungen: Zu Gast beim Trainer

Aus: managerSeminare, November 2005

 

KUNDENVERANSTALTUNGEN BERATER. Persönliche Beziehungen sind das A und 0 im Trainings- und Beratungsgeschäft. Um diese auszubauen, sind Kundenveranstaltungen ein probates Mittel – sofern sie professionell vor- und nachbereitet werden. Lesen Sie mehr...

Ein „normales″ Unternehmen werden

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Oktober 2005

 

UNTERNEHMENSENTWICKLUNG. Viele Trainer und Berater befassen sich mit den Aufgaben Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb nur, wenn es im Gebälk ihres Unternehmens bereits brennt, weil in den Auftragsbüchern große Löcher klaffen. Lesen Sie mehr...

Telefonmarketing: Der heiße Draht zum Kunden

Aus: managerSeminare, Oktober 2005

 

TELEFONMARKETING BERATER. Das Telefon ist der Allrounder unter den Marketinginstrumenten. Es kann zum Anbahnen, Halten und Intensivieren von Kundenkontakten, zum Nachfassen von Angeboten und Verhandeln von Aufträgen genutzt werden. Lesen Sie mehr...

Neukundenakquise: neue Kunden(-gruppen) erschließen

Aus: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Juli 2005

 

NEUKUNDENAKQUISE BERATER. Hohe Preise erzielen – das können Berater meist nur, wenn sie sich auf Spezialthemen und ausgewählte Kundengruppen konzentrieren. Tipps von Bernhard Kuntz, wie Sie höhere Preise realisieren. Lesen Sie mehr...

Onlinemarketing Beratung: Virtuell präsent sein

Aus: managerSeminare, Juli 2005

 

ONLINE-MARKETING BERATUNG. Für die Internetauftritte von Beratern gilt: Ihre Homepages sollten benutzerfreundlich konzipiert und leicht im Netz zu finden sein. Und: Die Inhalte sollten die Besucher neugierig machen und zur Kontaktaufnahme animieren. Lesen Sie mehr...

Personalarbeit firmenintern vermarkten

Aus: Arbeit und Arbeitsrecht, Juli 2005

 

BILDUNGSMARKETING. Was bringt uns wie viel? Das fragen sich in Zeiten knapper Kassen die meisten Unternehmensführer. Schlechte Karten haben dann im Kampf um die begrenzten Ressourcen oft die Personalbereiche. Lesen Sie mehr...

Berater-Prospekte: Aufmerksamkeit wecken - mehr nicht!

Aus: managerSeminare, Juni 2005

 

PROSPEKTE GESTALTEN: Prospekte von Trainern und Beratern sind oft gespickt mit Plattitüden und Allgemeinplätzen. Doch Binsenweisheiten erwecken kein Interesse. Tipps, was Sie beim Konzipieren und Texten von Prospekten beachten sollten. Lesen Sie mehr...

Werbebriefe: Klasse statt Masse

Aus: managerSeminare, Mai 2005

 

WERBEBRIEFE SCHREIBEN. Trainer und Berater versuchen oft mit Werbebriefen ihre Leistungen zu vermarkten. Zurecht! Denn Werbebriefe sind vorzügliche Marketinginstrumente – sofern die Schreiben das Interesse der Empfänger wecken. Lesen Sie mehr...

Blickfang statt Bleiwüste

Aus: managerSeminare, März 2005

 

ANZEIGEN SCHALTEN. Anzeigen sollten im Marketingmix von Trainern und Beratern nicht fehlen, deren Zielgruppe adressmäßig schwer zu erfassen ist. Tipps, was beim Anzeigenkonzipieren und -schalten zu beachten ist. Lesen Sie mehr...

Marketingstrategie:Das Zusammenspiel der Instrumente

Aus: managerSeminare, Februar 2005

 

MARKETINGSTRATEGIE BERATER. Je umkämpfter der Weiterbildungsmarkt wird, desto professioneller müssen Berater solche Marketinginstrumente wie Anzeigen, Werbebriefe und Prospekte einsetzen. Start einer Artikelserie von Bernhard Kuntz. Lesen Sie mehr...

Positionierung: Neue Kundengruppen erschließen

Aus: managerSeminare, Januar 2005

 

POSITIONIERUNG BERATER. Deutlich höhere Preise erzielen – das können Berater meist nur, wenn sie sich auf Spezialthemen und ausgewählte Kundengruppen konzentrieren. Wie kann man sich zum „Trainingsspezialisten″ entwickeln? Ein Fallbeispiel. Lesen Sie mehr...